^Nach oben

foto1 foto2 foto3 foto4 foto5
foto5

22.11.2016 02:51 Uhr Menschenrettung St.Lorenzen i.M.

 

In den frühen Morgenstunden wurden wir vom Roten Kreuz zur Unterstützung bei der Rettung einer Person aus dem ersten Stock alarmiert.

 

Aufgrund der Art des medizinischen Notfalls wurde vom Einsatzleiter in Absprache mit dem Notarzt entschieden, die Rettung mittels Drehleiter durchzuführen.

 

 

Fotos werden aus Gründen des Rücksichtnahme der erkrankten Person nicht veröffentlicht!!

 

 

Eingesetzt:

 

KDO-A, TLF-A und MTF-A St.Lorenzen mit 12 Mann

 

DL-K Kapfenberg mit 2 Mann

 

Rotes Kreuz mit einem RTW und 3 Sanitätern

 

Notarzteinsatzfahrzeug mit Notarzt und Notfallsanitäter

 

Polizei mit 2 Beamten

 

19.11.2016 12:15 Uhr BMA Alarm Minka

 

 

Aufgrund eines teschnischen Defektes in einerm Druckknopfmelder ist es zu einer Alarmierung über die LLZ Steiermark gekommen. Der defekte Melder konnte rasch lokalisiert werden und vom Brandschutzbeauftragten des Unternehmens ausgeschaltet werden, sodass wir uns relativ schnell wieder als Einsatzbereit melden konnten.

 

 

Eingesetzt:

 

KDO-A und TLF-A St.Lorenzen i.M. mit 8 Mann

 

Brandschutzbeauftragter

26.10.2016 16:05 Uhr Kellerbrand Gassing

 

Aufgrund einer Fehlbedienung an der Festbrennstoffheizung in einem Mehrfamilienhause in St.Lorenzen i.M. - Gassing wurden wir heute zu einem vermeindlichen Kellerbrand gerufen.

 

Lt. Alarmstichwort B10 wurde auch die Feuerwehr St.Marein i.M. mitalarmiert, welche mit dem TLF 3000 als erstes an der Einsatzadresse eingelangt ist. Nach der Erkundung des Gruppenkommandanten und des eintreffenden Einsatzleiters wurde der Atemschutztrupp des TLF Marein i.M. mit der Aufgabe die offen stehende Tür des Ofens zu schließen und alles für die Belüftung des Objektes vorzubereiten in den Keller geschickt. Im Anschluss daran, wurde mit der Belüftung begonnen und die Belüftungsmaßnahme unter Zuhilfenahme unseres  Mehrgasmessgerätes überprüft, bevor das Haus wieder für die Bewohner freigegeben werden konnte.

 

Eingesetzt:

 

KDO-A, TLF-A und KLF-A St.Lorenzen i.M. mit 13 Mann

TLF St.Marein i.M. mit 6 Mann 

ATSF Böhler mit 3 Mann

Polizei mit 2 Beamten

Rotes Kreuz mit einem RTW und 3 Sanitätern

 

 

23.10.2016 17:17 Uhr Schaum im Stollingbach

 

Am heutigen Sonntag wurden wir von einer aufmerksamen Passantin via LLZ Steiermark zu einem ungewöhnlichen Einsatz alarmiert. Unter dem Einsatzstichwort "T17-Schadstoff" fuhren wir in Richtung Pogusch um eine vermutliche Schaumbildung im Stollingbach zu kontrollieren.

 

Nach dem Eintreffen zeigte sich dem Einsatzleiter folgende Situation: Eine nicht unerhebliche Schaumbildung auf einer Länge von 3km mit dem Ausgang im Bereich der Einmündung Zwertlerbach-Stollingbach. Da die Ursache nicht festgestellt werden konnte, wurde umgehend der Chemiealarmdienst des Landes Steiermark, der Landessonderbeauftragte des LFV Steiermark BR d.F. Werner Seidl wie auch der diensthabende Wassermeister und ein Vertreter des Fischereizuchtvereins verständigt. Des Weiteren wurden vorsorglich schwimmfähige Ölsperren installiert.

 

Nach einer Begutachtung der Chemikerin des Chemiealarmdienstes konnte bald Entwarnung gegeben werden. Die Ursache der Schaumbildung ist aktuell noch Gegenstand der Ermittlungen.

 

Eingesetzt:

 

KDO-A, TLF-A und MTF-A St.Lorenzen i.M. mit 10 Mann

Polizei St.Marein i.M. mit 2 Beamten

Wassermeister

Landessonderbeauftragter für dem Schadstoffdienst

 Chemialarmdienst des Landes Steiermark

Vertreter der Bezirkshauptmannschaft Bruck-Mürzzuschlag

 

 

 

 

10.10.2016 16:20 Uhr Öleinsatz Poguschstraße

 

Am 10.10.2016 wurden wir telefonisch zu einem technischen Einsatz gerufen. 

Aufgrund eines technischen Gebrechens an der Hydraulikanlage eines LKW´s ist es zu einem Ölaustritt gekommen. 

 

  

  

Unsere Aufgabe war, das ausgelaufene Öl mittels Ölbindemittel und Bioversal zu binden und den betroffenen Platz zu reinigen. Nach rund 1,5 Stunden konnten die Einsatzkräfte wieder ins Rüsthaus einrücken.

  

Eingesetzt: KDO-A & TLF-A St.Lorenzen i.M. mit 9 Mann

  

Copyright 2018  Freiwillige Feuerwehr St. Lorenzen im Mürztal